Dult to go in Neuburg

Schmankerl und Vergnügungen am Schrannenplatz

Nach dem guten Zuspruch bei der Premiere im August veranstaltet die Stadt Neuburg vom 2. bis 11. Oktober noch einmal die „Dult to go“ auf dem Neuburger Schrannenplatz. Neben unterschiedlichen kulinarischen Angeboten dürfen sich die Besucher wieder auf ein Kinderkarussell sowie Pfeilwerfen freuen. Möglich wird die innerstädtische Attraktion aufgrund einer Beschlussfassung des Finanzausschusses der Stadt Neuburg.

Die Schausteller gehören aufgrund des kürzlich verlängerten Veranstaltungsverbots einer Branche an, die in besonderer Weise um ihre Existenz bangen muss. Unbürokratisch und effektiv hat sich deshalb das Ordnungsamt unterschiedlichen Unterstützungsmaßnahmen angenommen. Parteiübergreifend hat sich auch das Stadtratsgremium für helfende Maßnahmen ausgesprochen. Bei den Betreibern der „Dult to go“ handelt es sich ausschließlich um heimische Vollerwerbs-Schausteller.

Wie der Name „Dult to go“ schon verrät, sind die facettenreichen Speisenangebote vor allem für die Mitnahme gedacht. Der weitläufige Schrannenplatzbereich eignet sich ideal für einen angenehmen Aufenthalt unter deutlicher Abstandswahrung. Die weiteren Angebote werden unter den geltenden staatlichen Auflagen betrieben.

Start zum langen Einkaufsabend des Stadtmarketing

Ein Besuch lohnt sich allemal, locken doch auch diesmal Schmankerl wie Steaksemmel, Bratwürstl, Rahmfladen, Süßwaren aller Art sowie feine Crepes und Softeis. Los geht`s am Freitag, 2. Oktober und damit zeitgleich zum langen Einkaufsabend des Stadtmarketingvereins. Die „Dult to go“ hat bis einschließlich Sonntag, 11. Oktober täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Ein Ausnahme bildet der lange Einkaufsabend, denn am diesen Tag öffnet die „Dult to go“ auch bis 20 Uhr.

Quelle: Stadt Neuburg an der Donau

Lade mehr relevante Artikel

SIEHE AUCH

Barockes Konzert als Weihnachtsgeschenk der Stadt Schrobenhausen

Die Adventszeit war kulturell tatsächlich eins: Eine stade Zeit. Die von vielen Menschen s…