Kulturtage in der Burg Nassenfels

01. bis 05. August 2018

ProgrammĂŒbersicht

Mi 1.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl
Schmidbauer / Pollina / KĂ€lberer – SÜDEN „Ritorniamo!“ – AUSVERKAUFT

Do 2.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (24,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)
Pam Pam Ida & das Silberfischorchester – Altmodisch

Fr 3.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (24,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)
Herbert & Schnipsi – Best-of: Zeitreise mit Schlaglöchern

Sa 4.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (24,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)
Stephan Zinner – relativ simpel

So 5.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (27,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)
Quadro Nuevo meets Cairo Steps – Flying Carpet

 

TICKETS ERHÄLTLICH BEI:

> SPARKASSE NASSENFELS

> DONAUKURIER TICKETSERVICE // Ingolstadt

> DONAUKURIER // Neuburg a.d. Donau

> EICHSTÄTTER KURIER

> INGOLSTADT-TODAY // Ingolstadt

> online unter www.kulturtage-nassenfels.de

 

Klangwelten und Kabarett im Burghof

Im August vereinen die Kulturtage in der Burg Nassenfels GrĂ¶ĂŸen bayerischer Komik und Musik

Der herrliche Hof einer einstigen Wasserburg, gelöste Stimmung im Publikum und musikalische Höhepunkte: Das sind die Kulturtage in der Burg Nassenfels vom 1. bis 5. August 2018.

Zwei musikalische Schwergewichte bilden den klangvollen Auftakt und den Abschluss des Programms: Am 1. August 2018 treffen sich Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin KĂ€lberer im ausverkauften Burghof fĂŒr ein exklusives Konzert im Rahmen ihrer SÜDEN “Ritorniamo!”-Tournee.

Wie ein Treffen unter alten Freunden wird der Sonntagabend am 5. August 2018: Zu Gast sind „Quadro Nuevo“, die in den vergangenen Jahren schon mehrfach fĂŒr unvergessliche Konzerte in der Burgkulisse gesorgt haben. Zusammen mit den „Cairo Steps“, einem internationalen Sufi-Weltmusik-Ensemble, prĂ€sentiert das mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnete Ensemble sein Programm „Flying Carpet”. Dabei begegnen sich die Ausnahmemusiker in einer spannenden Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental, hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation.

Urkomische Zeitreise mit Schlaglöchern

Alte Bekannte sind fĂŒr viele Kabarett-Liebhaber auch „Herbert & Schnipsi“, die am 3. August 2018 ihr Programm „Best-of: Zeitreise mit Schlaglöchern“ zum Besten geben. Ihre schönsten Nummern aus 35 gemeinsamen BĂŒhnenjahren garantieren einen Abend voller Höhepunkte.

Tags darauf, am 4. August 2018, gibt sich Stephan Zinner die Ehre. Der Kabarettist und Musiker zeigt im Burghof, dass das Leben doch eigentlich „relativ simpel“ wĂ€re – wenn es nicht immer irgendwo einen Haken gĂ€be.

Zwischen Pop und moderner Wirtshausmusik

Am Donnerstag, 2. August 2018 holen die Kulturtage eine der angesagtesten Bands der neuen bayerischsprachigen Musik mit ihrem Programm „Altmodisch“ auf die Burgbühne: Pam Pam Ida begeistern mit ihrem Stil zwischen Pop und moderner Wirtshausmusik und sind lĂ€ngst kein Geheimtipp mehr.

 

Die einzelnen Veranstaltungen im Detail:

Mi 1.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl

Schmidbauer / Pollina / KĂ€lberer – SÜDEN „Ritorniamo!“ – AUSVERKAUFT

Der SĂŒden ist wieder da! Tournee 2018
Nach 5 Jahren Pause und dem gigantischen Abschlusskonzert in der Arena di Verona kommen Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin KĂ€lberer 2018 wieder gemeinsam auf die BĂŒhne zurĂŒck!

Nach der ĂŒberwĂ€ltigenden Resonanz auf ihre Wiedervereinigung anlĂ€sslich des zehnjĂ€hrigen Tollwood JubilĂ€ums der Reihe „Schmidbauer & KĂ€lberer laden ein“ am 21. Juli 2018 haben die drei Musiker die Entscheidung getroffen, im Sommer 2018 eine kleine, aber feine und wohl ausgewĂ€hlte „SÜDEN“-Tour durch SĂŒddeutschland zu spielen. So richtig schwer ist ihnen diese Entscheidung natĂŒrlich nicht gefallen, denn 5 Jahre nach Verona haben sie wieder richtig große Lust auf „SÜDEN“.

RITORNIAMO!  DO SAMMA WIEDA!  FORZA SÜDEN!

Die Konzerte in Bayern werden prÀsentiert von Bayern 2.

https://www.suedenmusik.de

 

Do 2.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (24,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)

Pam Pam Ida & das Silberfischorchester – Altmodisch

ZufÀllig bayerisch. Weil man nicht beeinflussen kann, wo man geboren wird und welche Muttersprache man spricht, singen Pam Pam Ida in ihrem Dialekt.

Ihre Musik bedient sich bei Georg Ringsgwandl, Paul McCartney und Bilderbuch. Manchmal hört man 80er, manchmal 2017, oft funktioniert die Einordnung nicht. Zu groß ist die Freude am Neues-Entdecken und Sich- Überraschen-Lassen. Das Ergebnis klingt nach Pam Pam Ida.

Die Heimat von Pam Pam Ida ist der 700-Seelen-Ort Sandersdorf im Naturpark AltmĂŒhltal. Das junge Projekt mausert sich gerade zum Geheimtipp bayerischsprachiger Musik zwischen Pop und moderner Wirtshausmusik.

Unter dem Tour-Titel „Altmodisch“ kann man die bisher nur ĂŒber Funk und Fernsehen bekannte Band nun live erleben. PrĂ€sentiert werden die Konzerte vom Radiosender Bayern 2 (www.bayern2.de) und dem Onlinemagazin kulturIMBLOG (www.kulturimblog.de).

https://www.pampamida.de

 

Fr 3.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (24,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)

Herbert & Schnipsi – Best-of: Zeitreise mit Schlaglöchern

1982 bis heute. Eine enorme Zeitspanne. So lange, also seit mehr als 35 Jahren, stehen Hanns Meilhamer und Claudia Schlenger alias „Herbert und Schnipsi“ mittlerweile gemeinsam auf der BĂŒhne. Der perfekte Zeitpunkt, um sich endlich an ein Best-of-Programm zu wagen. Kein leichtes Unterfangen, wollten doch acht BĂŒhnenprogramme auf 120 Minuten komprimiert werden.

Doch die Auswahl wurde getroffen und so ist eine einzigartige Mischung entstanden, quasi die Essenz aus 35 BĂŒhnenjahren „Herbert und Schnipsi“. Dabei wird umso klarer, welche Ausnahmeposition Meilhamer/Schlenger in der bayerischen Szene innehaben, in der sie von Anfang an ihr eigenes Genre prĂ€gten: die Mischung aus grandios gespielten, pointierten Sketchen, intelligent und liebevoll gedichteten Liedern und dem direkten Austausch mit dem Publikum. Dieser Mix passt in keine Schublade. Die beiden sehen sich selbst weniger als Kabarettisten, (schon gar nicht als politische), sondern lieber als Komödianten und VolkssĂ€nger in der Tradition z.B. Karl Valentins und Liesl Karlstadts.

Dabei gelingt es ihnen immer wieder Absurdes und AlltĂ€gliches zu verbinden. Sie erheben sich nie ĂŒber andere, sondern lachen ĂŒber sich selber und mit ihnen das Publikum, das sich nicht selten in den BĂŒhnenfiguren wiedererkennt. Man erlebt zwei VollblutkĂŒnstler in ihrem Element. Hier wird die Spielfreude und die Lust am Unperfekten zum Leitmotiv. Wo „Herbert und Schnipsi“ drauf steht, da ist nie was ganz perfekt, ganz grade, ganz harmonisch. Da stehen zwei auf der BĂŒhne, die sich mit all ihren SchwĂ€chen prĂ€sentieren, sich dabei gern haben, nur eben nicht permanent. Passend hierzu auch der Titel „Zeitreise mit Schlaglöchern“.

www.herbertundschnipsi.de

 

Sa 4.8.2018 – 20.00 Uhr, (Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (24,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)

Stephan Zinner – relativ simpel

Eigentlich wĂ€re das Leben doch ganz einfach: Geburt, PubertĂ€t, Fortpflanzungspartner finden, wennÊŒs klappt Kinder, gutes Bier trinken, in WĂŒrde alt werden, dann Sterben. Und bei all dem möglichst keinen Scherbenhaufen hinterlassen … relativ simpel eben! Aber immer, wenn das einer sagt, mit diesem „relativ simpel“, z.B. beim Regal-Aufbau, bei der Wegbeschreibung oder bei der Samenspende, immer dann gibt es irgendwo einen Haken – und es ist Vorsicht geboten. Denn das Leben ist ein HĂŒrdenlauf: Seien es nun die schnellen Besuche beim MĂŒnchner Kreisverwaltungsreferat, bei denen man schon an der EingangstĂŒr scheitert, oder die kurzen Elternabende, die nur drei StĂŒndchen Lebenszeit kosten.

Von seinem eigenen, eigentlich ziemlich einfachen Lebensplan und den vielen HĂŒrden berichtet Stephan Zinner in seinem neuen Programm „relativ simpel“. Locker plaudernd und an der Gitarre spielend erzĂ€hlt der Kabarettist, auch bekannt als Nockherberg-Söder und aus Filmen wie „Dampfnudelblues“, Geschichten vom Leben und seinen Fallstricken. Der gebĂŒrtige Trostberger und WahlmĂŒnchner Stephan Zinner hat einen guten Blick fĂŒr die schrĂ€gen Momente im Leben. Er ĂŒberspitzt sie zu irrwitzigen Szenen. LĂŒgen muss er dabei kaum – jeder kennt diese Situationen im Alltag, bei denen man nicht weiß, ob man nun lachen oder weinen soll.

Musikalisch unterstĂŒtzt wird der dreifache Familienvater Stephan Zinner auf der BĂŒhne von Andy Kaufman, der fĂŒr sich ein ganz anderes Daseinskonzept gewĂ€hlt hat und in wilder Ehe lebt. Die beiden wollen – relativ simpel – einen humorvollen und auch optisch ordentlichen Abend bieten.

www.zinner-music.de


So 5.8.2018 – 20.00 Uhr,
(Einlass 18.00 Uhr), bestuhlt, freie Platzwahl (27,00 Euro zzgl. VVK-Geb.)

Quadro Nuevo meets Cairo Steps – Flying Carpet

Ein exotisches, inspirierendes und mitreißendes Klangerlebnis.

Musik als fliegender Teppich – hinweg ĂŒber die Grenzen von Zeit, Politik und Religion.

Zwei renommierte Bands – das mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnete Ensemble Quadro Nuevo und Cairo Steps, ein internationales Sufi-Weltmusik-Ensemble – begegnen einander in einer spannenden Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental, hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation.

Das Projekt Flying Carpet ist mehr als die Summe ihrer einzelnen Teile. Meditativer Klang und kraftvolle Unisono-Passagen erzeugen einen Auftrieb, dem man sich nur schwer entziehen kann. Der Teppich hebt ab.

Getrieben zwischen östlichen und westlichen Winden schwebt er durch neue Klanglandschaften. Er trĂ€gt uns hinweg: Über den Bodennebel trivialer Alltagsprobleme. Über die Grenzen von Kulturen und Ideologien. Über die GrĂ€ben scheinbar unlösbarer Konflikte.

Quadro Nuevo und Cairo Steps lernten sich bei einem gemeinsamen Auftritt in der Alten Oper Frankfurt kennen. In der gegenseitigen Begeisterung wĂŒnschten sie spontan eine WeiterfĂŒhrung dieses Genre-ĂŒbergreifenden Projektes. Diese Idee machten sie wahr!

Über ihre Konzerte sagen sie:

„Obwohl wir aus unterschiedlichen KulturrĂ€umen kommen, stehen wir voller Respekt fĂŒreinander als Freunde auf der BĂŒhne. Wir haben die Vision, mit unserer gemeinsam entstehenden Musik Momente zu schaffen, welche eine BrĂŒcke zwischen dem Abend- und dem Morgenland spannen. Ein gemeinsamer Ritt auf dem fliegenden Teppich!“

Quadro Nuevo ist:
Evelyn Huber Harfe, Salterio
Mulo Francel Saxophone, Klarinetten, Mandoline
D.D. Lowka Kontrabass, Percussion
Andreas Hinterseher Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon

www.quadronuevo.de

 

Check Also

Eventhalle Westpark – kommende Veranstaltungen

Das kommt demnĂ€chst in der Eventhalle Westpark Eventhalle Westpark – Jede Menge Konz…