Samstag, 6. April 2013,
20.30 Uhr 

EUR 20.- / 15.-

Mark Helias Open Loose
Mark Helias (b, comp), Tony Malaby (ts), Tom Rainey (dr)


Mark Helias
„Open Loose“: Ein archetypischeres Jazztrio gibt es derzeit in der gesamten New Yorker Jazzszene nicht! Der Bassist Mark Helias rief es als Plattform fĂŒr seine großartigen, bunten, etwas „anderen“ Kompositionen ins Leben und entwickelte mit Tony Malaby, dem populĂ€ren Downtown-Freigeist am Tenorsaxofon, sowie dem in alle Himmelsrichtungen agierenden Schlagzeuger Tom Rainey einen Kosmos der Interaktion, Improvisation und Interpretation. Drei Wegbereiter der freien Musik, die den aktuellen Puls im Big Apple reprĂ€sentieren und den offenen Umgang mit aufnotierten Werken in höchster Vollendung zelebrieren. Eben „Open Loose“. Denn das herkömmliche Format Thema-Solo-Thema sucht man bei dieser Formation vergeblich. Helias genießt seit Mitte der 1970er Jahre einen klingenden Namen als innovativer Tieftöner mit unverkennbarem Profil. Die Projekte des 62-JĂ€hrigen mit Ed Blackwell, Cecil Taylor, Anthony Braxton, Dewey Redman, Don Cherry, Arthur Blythe, Oliver Lake oder Ray Andersons „BassDrumBone“ gelten als Meilensteine der modernen Avantgarde. Daher rĂŒhrt auch die unstillbare Diskussionssucht des Bassisten, der seine hochkarĂ€tigen Partner ohne Unterlass fordert und dabei Spontanes mit Strukturiertem, Balladenhaftes mit Eruptivem und SensibilitĂ€t mit Ekstase verwebt.Aktuelle CD:
Atomic Clock – Radiolegs RL 012

Check Also

Eventhalle Westpark – kommende Veranstaltungen

Das kommt demnĂ€chst in der Eventhalle Westpark Eventhalle Westpark – Jede Menge Konz…