Neuburger Donaubrücke am Wochenende gesperrt

Umfassende Sanierung mit Tag- und Nachtbaustelle

Seit mehr als 30 Jahren ist die innerstädtische Donaubrücke in Betrieb und als Ingenieurbauwerk bis heute in bestem Zustand. Die starke Belastung von täglich mehr als 20.000 Fahrzeugen hat jedoch deutliche Spuren an der Asphaltschicht sowie den Randsteinen hinterlassen. Die mittlerweile gut sichtbaren Schäden werden jetzt im Rahmen einer umfassenden Sanierung beseitigt. Dazu muss die Brücke samt Auffahrrampen und Kreuzungsbereichen am kommenden Wochenende gesperrt werden. Die Vollsperrung mit Tag- und Nachtbaustelle läuft von Freitag, 24. April, 17 Uhr bis spätestens Montag, 27. April, 5 Uhr. Fahrrad- und Fußgängerverkehr ist durchgehend möglich.

Aktuell bester Zeitpunkt

Die Maßnahme geschieht gemäß Stadtratsbeschluss vom 19. November 2019, umfasst ein Kostenvolumen von rund 100.000 Euro und war ursprünglich für die Zeit der Sommerferien vorgesehen. Aufgrund der nach wie vor gültigen Ausgangsbeschränkungen hat man sich im städtischen Tiefbauamt in Absprache mit der ausführenden Firma Schulz aus Neuburg kurzfristig auf das kommende Wochenende verständigt. Der deutlich geringere Verkehr gepaart mit dem Wochenende stellt einen sehr günstigen Zeitpunkt für die aufwendige Sanierung dar.

Kreuzungsbereiche sind ebenfalls gesperrt

Besonderheit der Sperrung ist diesmal, dass nicht nur die Brücke samt Auffahrrampen, sondern auch die Kreuzungsbereiche Schlagbrückchen/Luitpoldstraße sowie Monheimer-/Ingolstädter Straße komplett gesperrt sind. Auch hier wird neu asphaltiert und anschließend markiert.

Das hat zur Folge, dass der Verkehr in der Innenstadt über die Münchener- und Hirschenstraße umgeleitet wird. Im Neuburger Norden erfolgt die Umleitung aus Bittenbrunn kommende über Laisacker und Hessellohe nach Bergheim und von Eichstätt kommend über Bergheim.

Generell wird die gesperrte Brücke über die Bergheimer Staustufe umgeleitet.

Parkplatz Schlösslwiese nicht erreichbar

Da die Kreuzung der Monheimer-/ Ingolstädter Straße gesperrt ist, kann auch der Parkplätz an der Schlösslwiese nicht angefahren bzw. von dort abgefahren werden. Es wird ausdrücklich auf diesen Umstand hingewiesen. Wer sein Fahrzeug an dem Wochenende stehen lassen möchte, kann dies jedoch tun. Die Bewohner der Leopoldineninsel werden per schriftlicher Info zu den Umständen am Wochenende informiert.

Fußgänger und Radfahrer können jederzeit queren 

Während der gesamten Sperrdauer ist gewährleistet, dass der Fuß- und Fahrradverkehr über die Brücke jederzeit möglich ist. Der östliche (Donaukaiseite) Geh- und Radweg ist freigegeben. Es wird um erhöhte Aufmerksamkeit der Nutzer gebeten. Die andere Seite zur Altstadt hin ist eine Notüberfahrt für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Die Stadtbuslinie 5 sowie die Buslinien 79112 (Neuburg-Irgertsheim) sowie 2 (Bertoldsheim) fahren während der Sperrzeit nicht.

Allen Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Umland wird empfohlen, die Wochenendsperrung in ihre Planungen einzubeziehen und an die nötige Umfahrung bzw. den Umstieg auf das Fahrrad zu denken. Die unausweichlichen Arbeiten geschehen ganz bewusst jetzt, um die entstehenden Behinderungen so gering wie möglich zu halten.

Quelle: Stadt Neuburg an der Donau
Text und Bilder: Bernhard Mahler

 

Lade mehr relevante Artikel

SIEHE AUCH

Kinopalast Neuburg – Programm

Jede Woche ab Donnerstag zeigen wir Euch das Kinoprogramm der jeweils aktuellen Kino-Woche…