NEUBURGMUSIK 2018 – Klassik/Jazz/Avantgarde – Ein neues Kammermusikfestival

Vom 9. bis 11.MĂ€rz 2018 feiert das neue Kammermusikfestival NEUBURGMUSIK Premiere.

Freitag, 09.03.18, 19:30 Uhr: Orchesterkonzert – Mozart Plus (Kongregationssaal)
Tickets (hier klicken!)
Samstag, 10.03.18, 16:30 Uhr: Oktettkonzert I – Beethoven Plus (Stadttheater)
Tickets (hier klicken!)
Samstag, 10.03.18, 20:30 Uhr: Duojazznight (Stadttheater)
Tickets (hier klicken!)
Sonntag, 11.03.18, 11:00 Uhr: Solopromenade (Markthalle)
Tickets (hier klicken!)
Sonntag, 11.03.18, 14:00 Uhr: Familienkonzert (Stadttheater)
Tickets (hier klicken!)
Sonntag, 11.03.18, 16:30 Uhr: OktettKonzert II – Schubert plus (Kongregationssaal)
Tickets (hier klicken!)

Konzerte in großen und kleinen Besetzungen, VortrĂ€ge, PublikumsgesprĂ€che und Begegnungen finden im Stadttheater, dem Kongregationssaal und an ungewöhnlichen PlĂ€tzen wie Schlosskapelle und Markthalle eine Heimat. NEUBURGMUSIK, das neue Kammermusikfestival in und fĂŒr Neuburg an der Donau, erfĂ€hrt seine erste Ausgabe im FrĂŒhjahr 2018. Von Freitagabend bis Sonntag komprimieren sich sechs Konzertveranstaltungen zu einem großen Fest der Musik – lassen Sie sich von der Vielfalt der Klangerlebnissen mitreißen und inspirieren. Es ist uns ein Herzenswunsch, unserem Publikum ein spannendes, dramaturgisch durchdachtes und durchaus mutig geplantes Programm zu prĂ€sentieren –wobei die PrĂ€sentation auch einen aktive Komponente hat – die Festivalmacher sind sowohl als Initiatoren als auch als ausĂŒbende Musiker zu erleben. „Gute Musik“ zu spielen, sei es klassisch, romantisch oder zeitgenössisch, ist uns in der Auswahl der Werke die oberste Maxime.

Erleben Sie,wie es auf die BĂŒhne kommt! Das MĂŒnchener Kammerorchester unter seinem Chefdirigenten Clemens Schuldt eröffnet NEUBURGMUSIK mit dem jungen international bekannten Geiger und Grammy-PreistrĂ€ger Augustin Hadelich. Er spielt das Violinkonzert „Concentric Paths“ des aktuell spannendsten englischen Komponisten Thomas AdĂšs. Zwei Symphonien von W. A. Mozart, zur Entstehungszeit dieser Werke ungefĂ€hr so alt wie AdĂšs, und „Voyage into the golden screen“, ein SchlĂŒsselwerk des dĂ€nischen Komponisten und TrĂ€ger des Ernst von Siemens Musikpreises Per NĂžrgĂ„rd, ergĂ€nzen den Abend. Zwei Oktett-Konzerte, gespielt von Solisten des MĂŒnchener Kammerorchesters stehen als Eckpfeiler fĂŒr das weitere Festivalprogramm. FĂŒr Überraschungen, Unerhörtes und interessante Einsichten ist gesorgt: Der Komponist und Trompeter Markus Stockhausen nutzt sein fĂŒr das Festival komponiertes Werk als Improvisationsvorlage fĂŒr die JazzNight.

Der mitreißende Perkussionist Johannes Fischer gestaltet eine musikalische StadtfĂŒhrung – sehen und hören Sie Neuburg auf ganz ungewohnte Weise und tauchen Sie mit der ganzen Familie in den unwiderstehlichen Groove von Double Drums ein. Franz Schuberts Oktett markiert den großartigen Abschluss der Konzerte. Es ist wie das Septett von Beethoven Vorbild fĂŒr viele andere Werke, von denen zwei herausragende Vertreter, Kompositionen von Jörg Widmann und Gregor A. Mayrhofer, jeweils in erhellender GegenĂŒberstellung erleben können. Ein bunter Strauß an kostenlosen Veranstaltungen begleitet das Musikprogramm. Das Publikum kann darĂŒber hinaus mit den KĂŒnstlern auch nach den Konzerten im Theaterfoyer, unserem FestspielcafĂ©, auf TuchfĂŒhlung gehen.

Alle Informationen: https://www.neuburgmusik.de/

Check Also

Familienfest im SĂŒdpark am 21. Juli

Familienfest im SĂŒdpark am 21. Juli Am kommenden Samstag, 21. Juli, findet von 11 – …