Rathausschlüssel gegen Fisch und Käse

OB Dr. Gmehling empfängt Burgfunken

Nach einer anstrengenden, ausgelassenen und spektakulären Regierungszeit gaben die Neuburger Burgfunken am Aschermittwoch den symbolischen Rathausschlüssel an Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling zurück. Dieser nutzte die Gelegenheit, den Närrinnen und Narren der traditionsreichen Faschingsgesellschaft für ihr Engagement zu danken. „Ihr habt auch in dieser Saison tausende Neuburger bestens unterhalten und für den Fasching begeistert“, konstatierte er den zahlreich erschienenen Faschingsfreunden. „Darüber hinaus habt ihr Neuburg auch außerhalb der Stadt mit eurem tollen Programm bestens vertreten“, stellte der Rathauschef fest.

Die traditionsreichen Veranstaltungen wie Krönungsball, Gardetreffen oder Faschingsgaudi auf dem Schrannenplatz boten unvergessliche Stunden. So folgten auch dieses Jahr Tausende dem Ruf der Neuburger Faschingsgesellschaft. In der Zeit vom Krönungsball bis zum Faschingsdienstag absolvierten der Kleine und Große Hofstaat zusammen rund 100 Auftritte.

Zur Schlüsselrückgabe kamen neben der Vorstandschaft und vielen Aktiven natürlich auch seine Tollität Prinz Nico I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Laura II. sowie Kinderprinz Maximilian II. und Kinderprinzessin Mareen I. Bevor es an die traditionelle Fisch- und Käsebrotzeit ging, verlieh Oberbürgermeister Bernhard Gmehling den traditionellen Busserl-Ordnen, eine süße Überraschung. Einen Abschied gab es dann auch noch zu verkünden. So kündigte Hofmarschall Michael Wittmann an, nach 11 Jahren sein anstrengendes Amt abzugeben. Seit 2010 führte der Parade-Burgfunke mit Esprit, Witz und Charme souverän durch die Programme. Jetzt gilt es für die Führungsriege einen geeigneten Nachfolger bzw. eine geeignete Nachfolgerin zu finden.

Quelle: Stadt Neuburg an der Donau
Bild: Bernhard Mahler

Check Also

Hofgartenfest kann nicht stattfinden

Hofgartenfest kann nicht stattfinden Stadt und Stadtmarketing arbeiten an Alternativen Das…