Schäffler kommen nach Neuburg

Vier Auftritte am Rosenmontag

Am kommenden Montag, 4. März, kommt Neuburg in den Genuss einer jahrhundertealten Tradition. Die Ingolstädter Schäffler machen nach genau sieben Jahren wieder Station in der Ottheinrichstadt und präsentieren ihren legendären und traditionsreichen Tanz. An zwei Stationen zeigen die Schäffler, Kasperl, Buttengreteln und Musikanten ihr Können.

Der Ursprung des Schäfflertanzes ist in München zu finden. Nach überstandener Pest wurde im Jahr 1517 der Tanz der Schäffler-Gesellen zur Erheiterung der verängstigten Bürger erstmals aufgeführt. Anfangs wurde der Tanz wohl nur in sporadischer Abfolge zur Vorführung gebracht, denn erst ab dem Jahr 1760 ist der siebenjährige Turnus nachweisbar. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde durch Schäfflergesellen, die auf Berufswanderschaft unterwegs waren, der Schäfflertanz hauptsächlich im südbayerischen Raum verbreitet.

Ursprung der Ingolstädter Schäffler in Neuburg

Die Idee, auch in Ingolstadt einen Schäfflertanz aufzuführen, ist in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden. Beim Ingolstädter Schäfflertanz handelt es sich um die Originalfassung, bei dem im Laufe der Jahre einige Schanzer Eigenheiten beigefügt wurden Initiator und erster Vortänzer war anno dazumal Adam Betz sen. vom MTV 1881 Ingolstadt. Belegt ist übrigens auch, dass man den Tanz und die Kostüme von den Neuburger Turnern, unter ihrem damaligen Vorstand Schreiner übernahm bzw. erwarb.

Am Rosenmontag, 4. März, treten die Schäffler insgesamt viermal in Neuburg auf. Um 11 Uhr im BRK Seniorenzentrum am Schwalbanger und 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr am Schrannenplatz.

Quelle: Stadt Neuburg an der Donau

Check Also

Birdland Jazz Club – das Programm im September 2019

Birdland Jazz Club Am Karlsplatz A52 D-86633 Neuburg E-Mail: mail@birdland.de Telefon: (0 …