Stadtauto – das Carsharing-Angebot der Stadtwerke Neuburg an der Donau

Vorreiter in der Region: Stadtwerke Neuburg an der Donau prĂ€sentieren das Stadtauto – das erste Carsharing-Angebot in Neuburg

Neuburg an der Donau (11.04.2018) – Um die Infrastruktur der (E-)MobilitĂ€t in Neuburg zu ergĂ€nzen, bieten die Stadtwerke Neuburg an der Donau erstmals Carsharing an – das Stadtauto. An dem stationsbasierten Standort vor dem WerksgelĂ€nde in der Heinrichsheimstraße 2 steht den BĂŒrgern ab sofort ein elektrisch betriebener BMW i3 zur VerfĂŒgung. Wer möchte, kann das Fahrzeug nach Vertragsabschluss mit dem Partnerunternehmen „Drive CarSharing“, nach Belieben und VerfĂŒgbarkeit fĂŒr nur 4,90 €/Std. inkl. 30 km, danach 0,20 € je zusĂ€tzlicher Kilometer nutzen. Alle Informationen, wie ein detailliertes Handbuch, FAQs, einen Kostenrechner und eine Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung zur eigenen SchlĂŒsselkarte finden Interessierte unter www.carsharing-neuburg.de.

Mit seiner langjĂ€hrigen Erfahrung als Carsharing-Anbieter ĂŒberzeugt als Partner der Stadtwerke Neuburg an der Donau das Unternehmen „Drive CarSharing“, welches als Teil des Flinkster Netzwerks fungiert. Somit haben unsere Kunden nach Vertragsabschluss nicht nur die Buchungsmöglichkeit des Stadtautos, sondern automatisch Zugriff auf ĂŒber 4.000 Fahrzeuge in ĂŒber 400 StĂ€dten und 2.500 Stationen im Partnernetz deutschlandweit, sowie weitere 2.000 Fahrzeuge in Österreich, Schweiz, Niederlande und Italien.

Das Carsharing bringt gleich drei entscheidende Vorteile mit sich: Die gemeinschaftliche Nutzung eines Autos ist nicht nur kostengĂŒnstig und umweltfreundlich, sondern steigert auch die LebensqualitĂ€t. GĂŒnstiger, als ein eigenes Auto, ist das Carsharing vor allem fĂŒr Wenig- und Gelegenheitsfahrer. Bis zu einer Fahrleistung von 800 km im Monat fĂ€hrt der Nutzer eines Neuwagens deutlich teurer als ein Carsharing Nutzer. Auch der Besitz eines gebrauchten Pkw lohnt sich im Vergleich erst ab einer Strecke von 300 km im Monat. Das elektrisch betriebene Stadtauto hat bei rein elektrischer Fahrt keine CO2 Emissionen, eine Fahrt kombiniert mit dem integrierten Range Extender fĂŒhrt zu CO2 Emissionen von 14 – 13g/km, einem Kraftstoffverbrauch (kombiniert) von 0,6 l/100km und einem Stromverbrauch (kombiniert) von 11,9 – 11,5kWh/100km. Durchschnittlich stehen deutsche Pkw bis zu 23 Stunden ungenutzt in der Garage, am Straßenrand oder auf dem Parkplatz des Arbeitgebers. Zugeparkte Straßen und ĂŒberfĂŒllte ParkplĂ€tze sind auch in Neuburgs Innenstadt ein bekanntes Problem. Ein stationsbasiertes Carsharing Fahrzeug kann bis zu fĂŒnf private Pkw ersetzen, wodurch mehr Platz fĂŒr GrĂŒnflĂ€chen geschaffen und somit die LebensqualitĂ€t der Anwohner erhöht werden kann.

Neben der Neuburger NahwĂ€rme und dem Neuburger Strom | nah, ist das Carsharing-Angebot ein weiterer wichtiger Schritt fĂŒr die Stadtwerke Neuburg an der Donau bei der Gestaltung einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Stadt mitzuwirken. Die Stadtwerke Neuburg an der Donau schaffen damit einen weiteren Mehrwert fĂŒr die Region: ElektromobilitĂ€t ist die Zukunft, dennoch muss sie erlebt werden, um zu ĂŒberzeugen. Interessierte der E-MobilitĂ€t haben mit dem Stadtauto zusĂ€tzlich zu den Vorteilen des Carsharings die Möglichkeit selbst ein E-Fahrzeug zu steuern und bis an seine Grenzen auszutesten, ohne selbst hohe Investitionen tĂ€tigen zu mĂŒssen.

Quelle: Stadtwerke Neuburg an der Donau

Check Also

Kinopalast Neuburg – Programm der Woche

Kinopalast Neuburg – das Programm Jede Woche stellen wir Euch das aktuelle Programm …