Starker Rückrundenauftakt für die Badmintonmannschaft des BSV Neuburg

Vergangenen Samstag waren die Neuburger in Erding zu Gast, um dort den ersten Spieltag der Rückrunde anzutreten. Das erste Spiel gegen die Gastgeber wurde bereits mit Spannung erwartet, da Erding als Drittplatzierter hinter Neuburg stand. Somit brauchte es einen Sieg wie in der Hinrunde, damit die Gegner auf Abstand bleiben. Es startet das erste Herrendoppel mit Konstantin Bernhard und Philipp Kissel, die sich den ersten Satz mit einem knappen 25:23 sicherten. Im zweiten Satz zeigten sie sich konzentrierter und konnten mit 21:12 den ersten Punkt einfahren. Im zweiten Herrendoppel mit Thomas Schrap und Christoph Klein sah es leider nicht so gut aus. Trotz Kampfgeist der Neuburger war das gegnerische Duo besser und gewann 8:21 und 7:21. Im anschließenden Damendoppel traten Dana Puljarga und Elisabeth Braun an. Zwar gewannen sie den ersten Satz mit 21:14, doch die Erdinger Damen konnten sich im zweiten Satz mit 15:21 durchsetzen. Nach einem kurzen Coaching fanden die Neuburger wieder ins Spiel und gewannen den dritten Satz mit 21:15. Es folgte das erste Herreneinzel mit Alexander Roth, welcher verletzungsbedingt längere Zeit ausgefallen war. Er gewann im ersten Satz mit 21:17 und spielte auch den zweiten Satz mit 21:11 souverän. Im zweiten Herreneinzel trat Martial Vasil an. Trotz einiger Probleme konnte er im ersten Satz 23:21 gewinnen. Erst im zweiten Satz fand er zu seiner Routine zurück und gewann auch hier mit 21:14. Im Dameneinzel überzeugte Braun mit einer klaren Spielweise und gewann 21:11 und 21:8. Im dritten Herreneinzel startete Bernhard und verlor 19:21. Auch er fand erst im zweiten Satz ins Spiel und konnte den zweiten Satz mit 21:18 für sich entscheiden. Der dritte Satz war hart umkämpft, jedoch behielt Bernhard die Nerven und konnte so den Satz 24:22 für sich entscheiden. Abschließend stand das Mixed an, bei dem Vasil und Puljarga 22:20 und 21:16 gewannen. Somit ergab sich ein deutlicher und wichtiger Sieg von 7:1 gegen den direkten Konkurrenten aus Erding.

Im zweiten Spiel trafen die Neuburger auf den BC Freising. Auch hier traten im ersten Herrendoppel Bernhard und Kissel an. Sie fanden jedoch keinen roten Faden in ihrem Spiel und mussten sich den überlegeneren Gegnern 7:21 und 6:21 geschlagen geben. Auch Schrap und Klein im zweiten Herrendoppel kamen nicht über ein 7:21 und 13:21. Erst Puljarga und Braun erspielten mit 21:5 und 21:7 einen klaren Punkt. Den nächsten Punkt sicherte Roth in drei Sätzen zu je 21:13, 18:21 und 21:8. Auch Vasil konnte sein zweites Herreneinzel mit 21:14 und 21:16 gewinnen. Im Dameneinzel sicherte Puljarga mit einem 21:8 und 21:12 schon einmal ein Unentschieden für die Donaustadt. Das dritte Herreneinzel, dass dieses Mal von Schrap gespielt wurde, ging nach einer Aufholjagd im zweiten Satz leider an den Gegner (12:21, 21:12 und 16:21). Somit entschied sich das Spiel im Mixed mit Vasil und Braun. Die beiden ließen sich jedoch nicht aus der Fassung bringen und überzeugten mit einem 21:14 und 21:11 und fuhren damit den Neuburgern den zweiten Sieg an diesem Spieltag ein.

In der Tabelle steht der BSV nun gefestigt an zweiter Stelle mit 3 Siegen Abstand zum Drittplatzierten TSV Erding II. Am 09.02.2020 folgt dann das Spitzenspiel gegen den Erstplatzierten SV Lohhof V. Mit einem Sieg kann der BSV punktgleich ziehen und somit die Aussicht auf den direkten Aufstiegsplatz verbessern.

Check Also

Neues Trainer-Duo beim FC Ehekirchen

Neues Trainer-Duo beim FC Ehekirchen Der Landesligist FC Ehekirchen wird in die neue Saiso…