Home » kultur & party

Vernissage und Theater im Bürgerhaus Ostend

Eingereicht on 19. August 2015 – 11:30 | 795 views

Bürgerhaus Ostend

Vernissage und Theater im Bürgerhaus Ostend

Am 20. September startet eine sehr interessante Vernissage im Bürgerhaus Ostend – am ersten Tag inklusive einer Performance mit dem Titel “eindeutig – zweideutig…”

Die Künstlergruppe der etwas anderen Art (DarBiKuLitMus) präsentiert eine Vernissage und Performance mit dem Titel: “eindeutig – zweideutig…”

– mit Auszügen aus “Sex…aber mit Vergnügen…”

– mit Gedichten und Liedern zum Thema

– mit Exponaten….

ob Darstellende wie Bildende Kunst, Literatur und Musik – von allem ist etwas dabei. Mit: Dorian Bauer, Jürgen Bauer, Maick Gak, Waltraud Götz, Vicky Müller-Toùssa, Lucie Schafferhans, Sissy Schafferhans, Peter Schiele, Patrick Schnell und Bernhard Schreyer

Die Ausstellung geht bis Dezember 2015!

Bürgerhaus Ostend

Theater-Vergnügen ab Oktober im Bürgerhaus

Ab dem 1. Oktober kommen Interessierte in den Genuß zweier außergewöhnlicher Theaterstücke. Sowohl “Sex? Aber mit Vergnügen“ als auch “Ich Jane – Du Tarzan“ sind an jeweils drei Abenden im Bürgerhaus Ostend zu sehen:

Das Ein-Frauen-Theaterstück “Sex? Aber mit Vergnügen“ von Dario Fo und Franca Rame mit der bezaubernden Vicky Müller-Toùssa ist für den 1. Oktober, den 3. Oktober (je 20 Uhr) und für den 4. Oktober (19 Uhr) terminiert!

Inhalt:

Die schönste Nebensache der Welt – wer hat sich daran nicht schon alles die Zähne ausgebissen: Oswald Kolle fing in den 60ern an, Woody Allen versuchte in den 70ern, mit seiner Komödie „Was Sie schon immer über Sex wissen wollten…“ humorvoll aufzuklären und jetzt kommt Vicky Müller-Toùssa auf den Punkt.
Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, sich aber nie zu fragen getraut haben… Vicky Müller-Toùssa, wird es Ihnen in heiterer, humorvoller Art erzählen. Sie plaudert aus dem erotischen Nähkästchen, vertraut Ihnen intimste Details aus ihrer unaufgeklärten Kindheit an und erläutert haargenau, was es mit dem G-Punkt beider Geschlechter auf sich hat. In ihrer „Orgasmusschule“ hat noch keine versagt und selbst bei chronischer oder zeitweiliger Impotenz weiß sie einen Rat. Der Zuschauer erfährt, was die Dame in der ersten Nacht empfindet und was sie daraus macht. Im Gegenzug lernt der Herr woran er einen echten Höhepunkt seiner Partnerin erkennt. Auch ihre Erfahrungen als leidgeprüfte ältere Schwerster eines pubertierenden Jungen teilt sie Ihnen mit, während sie Karotten schnippelt.
Lassen Sie sich verführen und anregen von einem kurzweiligen Abend zum Thema Nummer Eins. Dieses Stück über die Geheimnisse der Liebe ist stets direkt, aber nie obszön. Eine sehr unterhaltsame Liebesschule.

Bürgerhaus Ostend

Das Drei-Personen-Stück “Ich Jane – Du Tarzan“ von Vicky Müller-Toùssa mit Sylvia Tillich, Lisa Zell und Renè Schmager (Regieassistenz: Lucie Schafferhans) könnt Ihr am 09., 10. (20 Uhr) und 11. Oktober (19 Uhr) ebenfalls im Bürgerhaus Ostend bewundern:
2011 hat sich Vicky Müller-Toùssa ein selbstverfasstes Solostück mit dem Titel „Ich Jane – Du Tarzan“ auf den Leib geschrieben und es selbst über 30 Mal aufgeführt. 2015 hat sie dieses nun in ein Drei-Personen-Stück umgewandelt. Das Resultat unter ihrer Regie mit Sylvia Tillich als Jane, Lisa Zell in der Rolle ihrer besten Freundin Lydia und Renè Schmager als Tarzan ist von 09. bis 11. Oktober im Bürgerhaus Ostend zu sehen. Gemeinsam kommen sie dem Thema Liebe, Freundschaft und Beziehung auf die Spur.
Die Geschichte handelt von einer an Burn-out-Syndrom leidenden Paartherapeutin, die vor ihrem Alltag Hals über Kopf in den Dschungel flüchtet. Weg von allem… von allen Problemen… Dabei begegnet ihr ein Mann, der ihr das Leben rettet und sich ihr als Tarzan vorstellt. Tarzan? Unglaublich. Der leibhaftige Tarzan steht vor ihr. Und wie es der Zufall so will. Ihr Name ist Jane. Dabei erfährt der Zuschauer wieder auf witzige, amüsante Art und Weise männliche sowie weibliche Verhaltensmuster und weil im Leben nichts so ist, wie es scheint, gibt es am Ende eine höchst überraschende Wende – darauf darf das Publikum gespannt sein.

Bürgerhaus Ostend

Kartenvorverkauf und Preise
Der VVK für die beiden Theaterstücke starten ab 24.08.15 im Bürgerhaus Ostend oder direkt über DarBiKuLitMus!
Der Eintritt zur Vernissage ist frei, die Karten für das Theater kosten 14,50 € / ermäßigt 13 €.