In Neuburg wird jetzt nachts geblitzt

Testphase im Sommer erfolgreich – schlechte Zeiten fĂŒr Raser

In der Rangfolge der BĂŒrgerbeschwerden im Neuburger Rathaus liegt die Klage ĂŒber Raserei mit deutlichem Abstand auf Platz eins. Dagegen geht die Stadtverwaltung seit einigen Jahren mehrmals wöchentlich mit Radarkontrollen an ĂŒber 60 Messstellen vor. Ausgenommen waren bis dato die Abend- und auch Nachtstunden, die sporadisch von der Polizei abgedeckt wurden. Aufgrund zunehmender Beschwerden ĂŒber lautstarke Boliden und deutlich ĂŒberhöhte Geschwindigkeiten vor allem auch am Wochenende, sah sich die Stadt Neuburg nun veranlasst, einzugreifen. Seit Juni wurde testweise auch nachts geblitzt und das offenbar zum Schrecken notorischer Raser.

„Verteilt auf einen Zeitraum von etwa acht Wochen haben wir an drei Terminen jeweils drei Messstellen besetzt“, berichtet Stadtpressesprecher Bernhard Mahler und ergĂ€nzt „Zwischen 19 Uhr abends und 2 Uhr nachts wurden in erster Linie die Schwerpunkte kontrolliert, die uns gemeldet wurden bzw. selbst bekannt waren.“

Mit 81 Sachen am Linzi-Eck vorbei

Die vermeintliche Sicherheit unter den Hobby-Rennfahrern nicht erwischt zu werden  war dann offenbar auch ausschlaggebend, dass z.B. in der relativ engen Hirschenstraße weit nach Mitternacht ein PKW mit satten 81 km/h gemessen wurde. Genauso erstaunt dĂŒrften auch mehrere Fahrer gewesen sein, die in der Eybstraße mit knapp 60 anstatt der erlaubten 30 km/h oder in der Donauwörther Straße mit knapp 80 anstelle der erlaubten 50 km/h unterwegs gewesen sind.

Insgesamt kamen in den 3 NĂ€chten rund 1.000 Autos an den 9 Messstellen vorbei, gut 120 davon mit zum Teil deutlich ĂŒberhöhter Geschwindigkeit. „Uns war es vor allem wichtig, die echten Raser zu erwischen und dabei deutlich zu machen, dass wir ab sofort die massive LĂ€rmbelĂ€stigung und auch die GefĂ€hrdung der Sicherheit so nicht mehr hinnehmen“, betont OberbĂŒrgermeister Dr. Bernhard Gmehling. Gemeinsam mit dem Verkehrsreferenten Bernhard Pfahler hatte er die zunĂ€chst geheime Aktion auf den Weg gebracht. „Ich wurde immer wieder von BĂŒrgern aus der ganzen Stadt auf die zunehmende gefĂ€hrliche Raserei angesprochen und habe die Blitzaktion von Beginn an unterstĂŒtzt“, bestĂ€tigt Stadtrat Pfahler.

KĂŒnftig wird weitergeblitzt

Nach der erfolgreichen Testphase steht jetzt  fest, dass ab sofort immer wieder in den Abend- und Nachtstunden Geschwindigkeiten kontrolliert werden. Durchaus eine schlechte Nachricht fĂŒr unverantwortliche Raser, die damit stĂ€ndig Gefahr laufen Bußgelder berappen zu mĂŒssen oder gar ein Fahrverbot zu kassieren.

Check Also

Reparaturcafe im BĂŒrgerhaus am Schwalbanger

Reparaturcafe im BĂŒrgerhaus am Schwalbanger Agenda 21 bietet Hilfe zur Selbsthilfe Am Dien…